google-site-verification=yBKO0kliGLRWp5oRaICgFqgjeYB2ZplUEVg8otQTAVo

Vereinssatzung

Vereinssatzung des RC-Team Diemelstadt e.V.

 

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

1.     Der Verein führt den Namen: RC-Team Diemelstadt e.V.

2.     Der Verein hat seinen Sitz in 34474 Diemelstadt. Er wurde am 10.11.2018 gegründet und soll im Vereinsregister eingetragen werden. Der Verein trägt dann den Namen „RC-Team Diemelstadt e.V.“

3.     Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr

 

§ 2 Zweck des Vereins

1.     Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung des Modellbaus und das Heranführen der Jugend an den Modellbau.

2.     Der Verein bezweckt die gemeinsame Pflege und Förderung des Automodellbaus und des Selbstbau von Modellen aller Art, insbesondere auch unter Einbeziehung der Jugend, sowie der Vertretung der Interessen aller im Verein organisierter Modellbauer. Sein Ziel ist die Zusammenfassung aller Einzelpersonen, die Modellbau betreiben oder daran interessiert sind. Der RC-Team Diemelstadt e.V. will die ideelle und materielle Unterstützung der Bevölkerung zur Förderung des Modellbaus gewinnen. Hierzu werden die gebauten Modelle durch Vorführungen näher gebracht und technische Grundlagen erläutert.

3.     Der RC-Team Diemelstadt e.V. ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

4.     Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

5.     Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßige hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 3 Mitgliedschaft in den Verbänden

1.     Der Verein ist in keinem Verband Mitglied.

 

§ 4 Mitgliedschaft

1.     Der Verein führt Mitglieder als:

1.1 ordentliche Mitglieder (ab dem 18. Lebensjahr)

1.2 Jugendliche (14-17 Jahre)

1.3 Kinder (bis inkl. 13 Jahre)

1.4 Ehrenmitglieder

1.5 Passive Mitglieder

2.     Mitglied des Vereins kann jeder ohne Rücksicht auf Beruf, Rasse und Religion werden.

3.     Der Antrag um Aufnahme in den Verein hat schriftlich zu erfolgen. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können nur mit schriftlicher Zustimmung der gesetzlichen Vertreter aufgenommen werden.

4.     Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme in den Verein.

5.     Die Mitgliedschaft endet:

5.1 durch Tod

5.2 durch Kündigung. Die Kündigung muss mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende des Geschäftsjahres erfolgen.

5.3 Durch Ausschluss. Handelt ein Mitglied den Interessen des Vereins zuwider, verstößt es in grober Weise gegen die Satzung und Interessen des Vereins sowie gegen Beschlüsse und Anordnungen der Vereinsorgane, verhält es sich unehrenhaft innerhalb oder außerhalb des Vereins, verhält es sich grob unsportlich oder gerät es trotz schriftlicher Mahnungen mehr als drei Monate mit der Zahlung des Beitrages in Verzug, so kann das Mitglied aus dem Verein ausgeschlossen werden. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Das Ergebnis wird dem Mitglied schriftlich mitgeteilt.

6.     Mit Beendigung der  Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche aus dem Mitgliedsverhältnis, unbeschadet des Vereins auf rückständige Beiträge. Das ausscheidende Mitglied hat alles in seinem Besitz befindliche Vereinseigentum unverzüglich und in ordentlichen Zustand zurückzugeben. Ausscheidende Mitglieder haben keinen Rechtsanspruch auf das Vereinsvermögen.

7.     Mit dem Ausscheiden aus dem Verein erlöschen alle Rechte und Pflichten gegenüber dem Verein. Im Falle eines Ausschlusses dürfen Titel und Auszeichnungen nicht weiter geführt bzw. getragen werden.

8.     Es ist ein jährlicher Mitgliedsbeitrag zu zahlen. Art, Höhe und Fälligkeit der Beiträge legt die Mitgliederversammlung fest. Gerät ein Mitglied durch die Entrichtung der Beiträge in finanzielle Not sind im Einzelfall und nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Vereinsvorstand einzelne und nur das einzelne Mitglied betreffende, Ausnahmeregelungen möglich.

9.     Mahnverfahren: Ob und in welcher Form gemahnt wird, obliegt der Entscheidung des Vorstands. Bei säumigen Zahlern erfolgt die erste Mahnung nach sechs Wochen nach Fälligkeitsdatum des jeweiligen Beitrages. Die zweite Mahnung erfolgt vier Wochen nach Erhalt der ersten Mahnung. Mit der zweiten Mahnung werden Mahngebühren erhoben. Mit Ablauf der zweiten Mahnung gesetzten Frist werden zivilrechtliche Schritte eingeleitet.

10. Neben den Mitgliedsbeiträgen kann der Verein von seinen Mitgliedern Umlagen erheben wenn es im begründeten Einzelfall erforderlich ist. Diese Umlage ist von der Mitgliederversammlung  auf Antrag des Vorstandes zu beschließen. Der Antrag muss die Erforderlichkeit erläutern. Die Umlage darf nicht höher als der 1 ½ fache Jahresbeitrag sein.

 

§ 5 Organe des Vereins

1.     Die Organe des Vereins sind:

1.1 die Mitgliederversammlung

1.2 der Vorstand

 

 

 

§ 6 Mitgliederversammlung

1.     Die Mitgliederversammlung wird durch den Vorstand einmal jährlich einberufen.

2.     Die ordentliche Mitgliederversammlung soll in den drei ersten Monaten des Kalenderjahres stattfinden.

3.     Die Einladung zu einer Mitgliederversammlung hat spätestens vier Wochen vorher schriftlich zu erfolgen.

4.     Die Tagesordnung soll enthalten:

4.1 Bericht des Vorstandes

4.2 Entlastung des Vorstandes

4.3 Neuwahl des Vorstandes

4.4 Wahl von zwei Kassenprüfern

4.5 Veranstaltungskalender  / Termine

4.6 Haushaltsvoranschlag

4.7 Anträge

4.8 Bericht des Kassierers

4.9 Entlastung des Kassierers

4.10        Bericht der Kassenprüfer

4.11        Verschiedenes

5.     Jedes Mitglied kann bis  zu 14 Tage vor der Mitgliederversammlung Anträge  zur Tagesordnung stellen.

6.     Der Vereinsvorsitzende oder sein Vertreter leiten die Versammlung.

7.     Über die Versammlung hat der Schriftführer eine Niederschrift aufzunehmen, die vom Leiter der Versammlung und dem Schriftführer zu unterzeichnen ist. Die gefassten Beschlüsse sind wörtlich in die Niederschrift aufzunehmen.

8.     Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst. (Enthaltungen zählen nicht mit) Bei Stimmgleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.

9.     Satzungsänderungen können nur mit 2/3 Stimmenmehrheit beschlossen werden. Über die Auflösung des Vereins beschließt die Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von ¾ der abgegebenen Stimmen.

10. Außerordentliche Mitgliederversammlungen finden statt, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder auf schriftlich begründeten Antrag von mindestens 20% der Mitglieder. Außerordentlichen Versammlungen stehen die gleichen Befugnisse zu, wie den ordentlichen.

 

§ 7 Der Vorstand

1.     Der Vorstand besteht aus:

1.1 der/dem 1. Vorsitzenden

1.2 der/dem 2. Vorsitzenden

1.3 dem/der Schriftführer/in

1.4 dem/der Kassierer/in

1.5 dem/der Streckenwart/ wärtin

 

2.     Der Vorstand beschließt über die Verteilung einzelner Aufgaben.

3.     Vorstand i.S.d. BGB sind der 1. Vorsitzende, der 2. Vorsitzende. Der erste und zweite Vorsitzende  vertreten einzeln gerichtlich und  außergerichtlich den Verein.

4.     Die Wahl des Vorstands erfolgt für 5 Jahre. Der Vorstand bleibt bis zur Neuwahl eines anderen  Vorstandes im Amt. Eine Wiederwahl ist  zulässig.

5.     Beim Ausscheiden von einzelnen Vorstandmitgliedern kann sich der Vorstand bis zur nächsten Mitgliederversammlung durch Vorstandsbeschluss aus der Reihe der Mitglieder ergänzen.

6.     Die Wahl des Vorstandes erfolgt offen, es sei denn, es liegt ein Antrag auf Geheimwahl vor.

7.     Der Vorstand kann sich eine Geschäftsordnung geben.

 

 

§ 8 Ordnung / Mittel

1.     Der Vorstand beschließt und verändert mit absoluter Mehrheit eine Geschäftsordnung des Vereins.

2.     Mittel und Einnahmen werden ausschließlich für Vereinsinteressen (Bewirtschaftung des Vereinsgrundstücks, Pacht, Anschaffungen, Veranstaltungen, Betriebsmittelrücklagen, Geräte, o.ä.) genutzt.

 

§ 9 Datenschutz

1.     Im Rahmen d er Mitgliederverwaltung werden von den Mitgliedern folgende  Daten erhoben:

1.1 Name

1.2 Vorname

1.3 Adresse

1.4 Bankverbindung

1.5 Telefonnummer (n)

1.6 E-Mail Adressen

1.7 Geburtsdatum

Diese Daten werden im Rahmen der Mitgliedschaft verarbeitet und gespeichert. Der Verein veröffentlicht einzelne Daten (Name, Vorname) seiner Mitglieder auf seiner Webseite. Wenn die Mitgliederversammlung einen entsprechenden Beschluss gefasst hat und das Mitglied widersprochen hat kann von der Veröffentlichen abgesehen werden.

Es werden KEINE Daten an Dritte durch den Verein RC-Team Diemelstadt e.V. weitergegeben.

§ 10 Auflösungsbestimmungen

1.     Für den Beschluss, den Verein aufzulösen, ist eine ¾ Mehrheit der in der Mitgliederversammlung anwesenden Mitglieder erforderlich. Der Beschluss kann nur nach rechtzeitiger  Ankündigung in der Einladung zur Mitgliederversammlung gefasst werden.

2.     Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke fällt  das Vermögen des Vereins, nach allen anfallenden Kosten  die der Verein bis dahin hat an die Stadt Diemelstadt die es unmittelbar und  ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.

 

§ 11 Haftpflicht

1.     Für den aus dem Betrieb des Vereins entstehenden Schäden und Sachverlustes auf den Übungsstätten und den Räumen des Vereins haftet der  Verein den Mitgliedern und anderen Personen gegenüber nicht.

2.     Bei Schäden durch nichteinhalten der Platz- und Streckenordnung haftet die Einzelperson. (z.B. Fahren gegen die Fahrtrichtung)

3.     Jedes Vereinsmitglied muss eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, die bei eigenverschuldeten Schäden haftet.

4.     Sollte ein Schaden keinem Mitglied zugeordnet werden können, so haftet die Vereinshaftpflicht. Die Haftung des Vereins erstreckt sich stets ausschließlich auf das Vereinsvermögen.

 

§ 12 Rechte und Pflichten der Mitglieder

1.     Die Mitglieder sind verpflichtet, die Bestrebungen und Interessen des Vereins nach Kräften zu unterstützen, sowie die Beschlüsse und Anordnungen der Vereinsorgane zu befolgen. Alle Mitglieder sind zu gegenseitiger Rücksichtnahme und Kameradschaft verpflichtet.

2.     Mitglieder sind berechtigt, im Rahmen des Vereinszweckes die Einrichtungen des Vereins zu benutzen und an den Veranstaltungen teilzunehmen. Sie haben in der

 

3.     Mitgliederversammlung gleiches Stimmrecht. Eine Übertragung des Stimmrechtes ist unzulässig.

4.     Jedes Mitglied über 18. Jahre ist stimmberechtigt, kann in den Vorstand gewählt werden und zu jedem Ehrenamt berufen werden.

5.     Die Mitglieder sind zum Entrichten der Beiträge verpflichtet. Die Höhe des  Beitrages sowie dessen Fälligkeit werden von den Mitgliedern in der Mitgliederversammlung bestimmt.

6.     Der Verein übernimmt bei Unfällen und Schäden keinerlei Haftung.

7.     Der Verein hat das Recht, für nichtgeleistete Arbeitseinsätze einen Arbeitsersatzbetrag einzuziehen, dessen Höhe von der Mitgliederversammlung festgelegt wird.

§ 13 Gastfahrer

1.     Interessierte Modellsportler, welche nicht Mitglied im Verein RC-Team Diemelstadt e.V. sind, haben die Möglichkeit, auf der Vereinsstrecke zu fahren. Bei der Nutzung der Vereinsstrecke wird ein Nutzungsbetrag fällig dessen Höhe von der Mitgliederversammlung festgelegt wird.

2.     Gastfahrer erkennen mit dem Betreten des Streckengeländes die Satzung des RC-Team Diemelstadt e.V. sowie die gültige Streckenordnung vor Ort an. Das Betreten der Strecke und das Betreiben der Modellfahrzeuge erfolgt hierbei auf eigene Gefahr. Der Verein haftet nicht für Unfälle oder Schäden welchen Dritten durch Gastfahrer herbeigeführt werden. Jeder Gastfahrer hat eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen.

3.     Der Gastfahrer haftet gegenüber dem Verein für die durch ihn verursachten Schäden am Vereinseigentum.

4.     Gastfahrer haben sich über den Betrieb der Strecke, den Nutzungsbedingungen sowie der Streckenordnung zu erkunden und sich vor der Nutzung beim Streckenwart anzumelden.

 

§ 14 Vereinsstrecke

1.     Der Verein RC-Team Diemelstadt e.V. betreibt eine Rennstrecke in 34477 Diemelstadt, Am Wrexer Teich.

2.     Die Strecke ist für die Nutzung von RC-Automodellen vorgesehen.

3.     Während des Betriebs dürfen maximal acht Fahrer gleichzeitig die Strecke benutzen.

 

 

 

 

 

§ 15 Schlussbestimmungen

1.     Für alle, nicht in dieser Satzung geregelten, Angelegenheiten sind ergänzend die Bestimmungen  des BGB hinzu zu ziehen.

2.     Schriftliche  Mitteilungen  des  Vereins werden entweder postalisch  oder elektronisch per E-Mail zugestellt. Dabei gilt die E-Mail gleichrangig zu einem Brief. Sollte keine anderweitige Rückmeldung durch das System  erfolgen (z.B. in Form einer Fehlermeldung, Weiterleitung etc.) gilt die E-Mail als zugestellt.

3.     Gerichtsstand und Erfüllungsort ist das jeweils für den Verein zuständige Amtsgericht.

4.     Arbeitseinsätze an Wettbewerben und Veranstaltungen gelten nicht als Arbeitseinsätze, sie sind Ehrensache.

5.     Aufgrund von besonderen beruflichen, privaten oder gesundheitlichen Umständen  kann sich ein Mitglied auf Antrag gegenüber dem Vorstand für 1 Jahr von den Arbeitsstunden befreien lassen.

 

 

Diemelstadt, 10.11.2018